Unternehmensmitteilungen
31.03.2016, Luxemburg

Braas Monier veröffentlicht Geschäftsbericht 2015


Starke operative Leistung im Jahr 2015

  • Anstieg des Operativen EBITDA, des Nettoergebnisses und der Kapitalrendite (ROIC: Return on Invested Capital) im dritten Jahr in Folge
  • Operativer freier Cashflow fast verdoppelt auf 121,9 Millionen Euro (2014: 65,4 Mio. Euro)
  • Pro-forma-Verschuldungsgrad (Nettoverschuldung / Operatives EBITDA) mit 1,7x deutlich im Rahmen des Verschuldungsziels von maximal 2,0x
  • Vorgeschlagene Dividendenerhöhung um 33% auf 0,40 Euro je Aktie, untermauert durch solide operative und finanzielle Leistung 

Weichen auf profitables Wachstum im Jahr 2016 gestellt

  • Insgesamt verbesserte Marktentwicklung aufgrund positiver Leitindikatoren für das europäische Neubau- und Renovierungsgeschäft erwartet
  • „Top Line Growth“-Programm weiterhin mit dem Ziel eines über dem Marktdurchschnitt liegenden Wachstums, aufbauend auf den Erfolgen der vergangenen Jahre
  • Das Unternehmen wird weiterhin strategische Übernahmen ins Auge fassen, insbesondere in Märkten mit kurz- bis mittelfristig überdurchschnittlicher Wachstumserwartung

Braas Monier konnte die Profitabilität im Jahr 2015 erneut deutlich verbessern. Im dritten Jahr hintereinander steigerte das Unternehmen Operatives EBITDA, Nettoergebnis und Kapitalrendite (ROIC) trotz einer schwierigen Marktentwicklung in Asien und einer uneinheitlichen Entwicklung in den europäischen Ländern. Diese starke Leistung basiert auf einer weiteren Erholung der Marktanteile in fast allen wesentlichen europäischen Märkten, auf wertsteigernden Ergänzungs-akquisitionen, auf striktem Fixkostenmanagement, niedrigerem Zinsaufwand sowie auf finanzieller Disziplin.

„Basierend auf den besonderen Anstrengungen unserer 7.735 Mitarbeiter weltweit, haben wir 2015 erneut starke freie Cashflows erwirtschaftet. Diese Erträge wurden zur Stärkung unseres Tages-geschäfts sowie für Investitionen in zukünftiges Wachstum verwendet“, fasste Pierre-Marie De Leener, CEO und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Braas Monier Building Group zusammen. 

Die starke operative und finanzielle Leistung von Braas Monier im Jahr 2015 versetzte das Unternehmen in die Lage, seinen Aktionären eine deutliche Erhöhung der Dividende um 33% auf 0,40 Euro je Aktie vorzuschlagen. Diese Leistungsstärke - trotz der Tatsache, dass sich viele Märkte auf bzw. nahezu auf historischem Tiefstand befinden - gibt uns die Zuversicht, dass wir unseren Aktionären auch weiterhin langfristige attraktive Wachstumschancen bieten können. 

Braas Monier erwartet einen bereinigten Umsatzanstieg um 2% bis 3%, getragen vom Wachstum der in Europa abgesetzten Mengen an Dachpfannen. Zur Deckung steigender Einstandskosten werden die durchschnittlichen Verkaufspreise voraussichtlich leicht ansteigen. Zudem wird die erstmalige vollständige Berücksichtigung der Übernahmen in Malaysia, Dänemark und Italien zum Umsatzwachstum voraussichtlich weitere 2% bis 3% und zum Wachstum des Operativen EBITDA rund 4% beisteuern.

Der vom operativen Geschäft erwirtschaftete starke Cashflow wird dem Konzern weiterhin ein kontinuierliches und ambitioniertes Wachstum ermöglichen, und zwar sowohl organisch als auch durch Übernahmen. Im Fokus steht dabei nach wie vor die Kapitalrendite (ROIC) unter gleichzeitiger Beachtung des Nettoverschuldungsgrads und der Dividendenpolitik des Konzerns.

>>> Zum Geschäftsbericht 2015

Über Braas Monier

Die Braas Monier Building Group ist ein führender Hersteller und Anbieter von Produkten für das Geneigte Dach in Europa, einzelnen asiatischen Märkten und Südafrika. Der Konzern deckt den gesamten Produktionsprozess ab und verfügt über ein umfangreiches Spektrum an Dachziegeln und Dachsteinen für Schrägdächer. Als einer der wenigen Anbieter umfasst das Portfolio außerdem weitere Dachsystemteile für verschiedene funktionale Aspekte von Schrägdächern. Schornsteine aus Keramik und Stahl sowie Energiesystemlösungen runden das Angebot ab. Zum 31. Dezember 2015 war Braas Monier in 37 Ländern aktiv, betrieb 118 Produktionsanlagen und beschäftigte rund 7.735 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Luxemburg.


Ansprechpartner

Achim Schreck
Director Group Communications / Investor Relations
Braas Monier Building Group

Tel: +49 6174 61 28 59
E-Mail: achim.schreck@monier.com


PRESSETEXT

160331_Braas_Monier_Geschaeftsbericht_2015_Pressemitteilung.pdf