Unternehmensmitteilungen
05.09.2016, Luxembourg

Braas Monier unterzeichnet Vertrag zur Übernahme eines Dachsteinwerks in Rumänien

  • Weitere Stärkung der führenden Marktposition im Dachsteinbereich in Südosteuropa
  • Aktiver Schritt zur Konsolidierung des lokalen Dachsteinmarkts
  • Erschließung zusätzlichen Verkaufspotentials für Dachsystemteile

Luxemburg, 5. September 2016. Braas Monier hat heute einen Vertrag zur Übernahme eines Dachsteinwerks in Craiova, Rumänien, unterzeichnet, dessen Produkte in Zukunft unter dem Markennamen Getica (Getica) verkauft werden. Die Unternehmensführung erwartet von dieser Transaktion in 2019 einen Umsatzbeitrag von rund 22 Millionen RON und ein Operating EBITDA von rund 7,5 Millionen RON, woraus sich ein starker Zahlungsmittelzufluss ergeben wird.

Die Gesamtinvestition für den Erwerb der Vermögenswerte beläuft sich auf rund 33 Millionen RON, was rund 8 Millionen Euro entspricht1. Hierin enthalten ist der Kaufpreis, weitere Kosten im Zusammenhang mit der Akquisition einschließlich deren Integration, die Finanzierung von zusätzlich erforderlichem Umlaufvermögens sowie weitere Investitionen (diskontiert).

Durch den Erwerb des Werks unternimmt BRAMAC einen aktiven Schritt zur Konsolidierung des lokalen Markts und erschließt zusätzliches Potential für den Verkauf von Dachsystemteilen an eine breitere Kundenbasis. Die Akquisition ergänzt außerdem die regionale Präsenz des Unternehmens und eröffnet weitere strategische Optionen für die lokale Markenpositionierung.

Die Akquisition wird aus dem Free Cashflow finanziert und voraussichtlich zu Beginn des vierten Quartals 2016 abgeschlossen.

“Die Bauaktivität in einigen Regionen in Südosteuropa hat begonnen, sich nach mehreren Jahren des Rückgangs wieder zu erholen. In Rumänien, Bulgarien und Serbien, die sich im potentiellen Verkaufsgebiet des erworbenen Werks befinden, lag die Zahl der Baufertigstellungen2 in 2015 immer noch fast ein Viertel unter dem Niveau von 2009. Es wird aber erwartet, dass sie bis 2017 wieder um bis zu 20% anziehen wird. Mit einem Eigenbesitzanteil von rund 90% in diesen Ländern, wird auch davon ausgegangen, dass der Renovierungsmarkt eine vergleichbar positive Entwicklung durchlaufen wird. Die Markterholung ergänzt allerdings nur die noch relevanteren Umsatz- und Kostensynergien, die wir aus dieser Akquisition erwarten, getrieben insbesondere durch unser starkes Geschäfts mit Dachsystemteilen,” erklärt Pierre-Marie De Leener, CEO und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Braas Monier Building Group S.A. die Ratio hinter dieser wertsteigernden Transaktion.

Über Braas Monier
Die Braas Monier Building Group ist ein führender Hersteller und Anbieter von Produkten für das Geneigte Dach in Europa, einzelnen asiatischen Märkten und Südafrika. Der Konzern deckt den gesamten Produktionsprozess ab und verfügt über ein umfangreiches Spektrum an Dachziegeln und Dachsteinen für Schrägdächer. Als einer der wenigen Anbieter umfasst das Portfolio außerdem weitere Dachsystemteile für verschiedene funktionale Aspekte von Schrägdächern. Schornsteine aus Keramik und Stahl sowie Energiesystemlösungen runden das Angebot ab. Zum 30. Juni 2016 war Braas Monier in 36 Ländern aktiv, betrieb 118 Produktionsanlagen und beschäftigte rund 7.700 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Luxemburg.

Kontakt
Achim Schreck
Director Group Communications / Investor Relations
Braas Monier Building Group

Tel: +49 6171 61 28 59
E-mail: achim.schreck@monier.com
Website: www.braas-monier.com

PRESSETEXT

160905_Braas_Monier_Pressemitteilung_Unterzeichnung_Übrenahmevertrag_Getica.pdf